Tagebuch 2020 - Dreampudel

Dreampudel
Djara
Dreampudel
Direkt zum Seiteninhalt

Tagebuch 2020

Juli

Die Würfel sind gefallen....... :-)


Julie hat ihren Bräutigam gewählt und wenn alles gut verläuft erwarten wir Ende September Welpen.
Vater des Wurfes ist Gustav. Die Beiden sind auch die Eltern unseres K- Wurfes.
   

Mai

Unsere Zuchtgemeinschaft geht mit der Zeit......

aufgrund von Corona, haben wir Züchter der ZDM unser jährliches Treffen kurzerhand in ein " online Meeting" umgewandelt.
Es ersetzt nicht den persönlichen Kontakt, aber es hat auch mal Spaß gemacht, sich auf diese Weise zu sehen.
Die wichtigsten Themen konnten auch auf diesem Weg persönlich mit Allen besprochen werden.
Es war einfach anders und wir hoffen, dass im kommenden Jahr ein reales Treffen wieder statt finden kann.

April


 Die Gelehrten und die Pfaffen
streiten sich mit viel Geschrei,
was hat Gott zuerst erschaffen -
wohl die Henne, wohl das Ei!
Wäre das so schwer zu lösen -
erstlich ward ein Ei erdacht,
doch weil noch kein Huhn gewesen -
darum hat´s  der Has` gebracht!
(Eduard Mörike)

Wir wünschen allen Freunden und Bekannten ein frohes Osterfest.
Bleibt gesund !


März

Unsere Homepage zeigt eigentlich nur unserer liebstes Hobby, aber in der derzeitigen Situation sollte man alles nutzen, um auch die letzten Menschen auf die Ersthaftigkeit aufmerksam zu machen. Auch wenn man es vielleicht nicht mehr hören kann.......

Wir wohnen hier ländlich und am Waldrand, also kein Problem um mit seinen Hunden allein spazieren zu gehen.
Heute morgen bei meiner Runde mit den Hundemädels, kommt mir eine  fünffach Frauentruppe entgegen. Die Hunde tollen und die Damen stehen in einer Runde nah beieinander und halten ihr Pläuschen. Mensch Mädels, habt ihr es immer noch nicht verstanden? Geht spazieren, aber alleine! Davon geht die Welt nicht unter, wenn man sich mal etwas in seinem gewohnten Leben einschränkt.

Ein Welpenpapa von unserer " Wilden Dreizehn" kann den Start mit seinem Welpen nicht ungestört genießen. Er und sein Team leisten jeden Tag alles für unserer Gesundheit. Alle anderen Patienten, die nicht an COVID 19 erkrankt sind, brauchen genau so medizinische Versorgung. Die muss aber auch geleistet werden können.
Jeder kann seinen Teil dazu beitragen..... bleibt einfach mal daheim.


In diesem Sinne - BLEIBT GESUND!

Februar
Mal was in eigener Sache......



Für mich sind unsere Hundekinder kleine Wunder und jeder dieser dreizehn Persönlichkeiten verdient es, dass wir uns bestmöglichst um sie kümmern. Wenn man so will, sind sie ja nur auf der Welt, weil wir es wollten!
Leni versorgt sie vorbildlich und ich bin so glücklich, das sich alle prima entwickeln.
Ein bisschen bin ich ja auch mit Hundemutti und die Zeit voller anfänglicher Sorgen, der Schlafmangel und die jetzige leichte Entspannung, lässt mich aber nachdenklich und vielleicht auch empfindsamer werden.

Wir sind nicht nur Züchter, sondern auch eine "normale" Familie. Zur Familie gehören als fester Bestandteil unsere Vierbeiner. Genau wie wir haben sie ihre liebenswerten Eigenschaften, aber auch so manche Seite, die mir nicht so gut gefällt. Und klar gibt es auch Tage, da geht es mir auf die Nerven. Zu anderen Zeiten schaue ich entspannt über Marotten hinweg.  Auch wenn es oft eine Stückchen Arbeit an mir selber war, diese Charakterzüge auch positiv zu sehen.
Bei der Auswahl der Partner für unsere Damen schauen wir nach Ergänzungen. Wir vertrauen auf Mutter Natur hoffen, dass sich die positiven Eigenschaften beider Eltern in den Welpen wiederspiegeln.  Wir nehmen aber keine Zutaten aus einem Regal und bauen die Hundekinder zusammen. Und genau das ist auch der Punkt, der mich zur Zeit sehr empfindlich werden lässt.....

In den letzten Wochen haben wir immer mal wieder Mails bekommen, wo in den Anfragen für einen Welpen ein regelrechter Wunsch- Katalog aufgestellt wird.
Okay  - Wünsche nach Farbe und Geschlecht kann ich ja durchaus verstehen, aber was diese kleinen Persönlichkeiten schon an charakterlichen Eigenschaften mitbringen sollen, ist manchmal schon fast abenteuerlich. Widersprüchliche Ansprüche und der Wunsch maximaler Anpassungsfähigkeit der noch jungen Lebewesen stehen im Vordergrund. Also ein optimaler Gefährte von Anfang an, im Inneren- genau so wie optisch.
Ich bitte darum meinen Zynismus etwas zu entschuldigen, aber wir können und wollen keine Welpen auf Bestellung und nach Maß liefern. Bei aller Toleranz, fehlt mir zur Zeit für Anfragen nach dem - PERFEKTEN Welpen- das Verständis.


Wir bereiten die Kleinen bestmöglichst vor, aber ein bisschen "Arbeit" bleibt auch bei den zukünftigen Besitzern schon noch hängen .
Die Welpen bringen Grundeigenschaften mit und wir versuchen unsere Beobachtungen und Einschätzungen bei der Welpenauswahl einzubringen. Wir stehen mit Rat und Tat zur Seite, damit ein tolles Team aus Mensch und Hund zusammmenfindet und gemeinsam wachsen kann.
Welpen sind keine Maschinen und Menschen, die Lust auf individuelle kleine Persönlichkeiten haben, sind bei uns herzlich willkommen.

Bei uns und mit uns leben Hundedamen mit unterschiedlichen Stärken und manchmal auch nicht so starken Seiten - genau so wie wir Menschen sie auch haben- und ich kann für uns auf jeden Fall mit Bestimmtheit sagen: Wir haben nicht die Hunde, die wir uns zu 100 % gewünscht haben, aber sie sind genau die Seelen, die wir brauchen!




Januar
Wir warten auf die Dinge die da kommen.....
aber heute wird es nichts.
Leni geht es gut, sie hat heute noch 500 Gramm Rindergulasch vertilgt.
Die Schlafuntergründe werden je nach Wärmeempfinden gewechselt. Es darf ihr nicht zu warm werden :-).
Wir entspannen uns alle noch ein bisschen und melden uns wieder , wenn die Welpen auf der Welt sind.
   

-----------------------------
Leni geht es sehr gut und wir sind in die letzten drei Wochen gestartet.  Das Pflegeprogramm vor der Geburt hat sie auch schon hinter sich gebracht und ist beim Schneiden einfach eingeschlafen...im Stand :-)

Fresen mag sie alles, was lecker ist. Ein Stückchen Brot mit Leberwurst oder ein paar gekochte Hühnerherzen gehen immer.
   
Unsere gemeinsamen Runden machen immer noch viel Spass, sind anfänglich auch noch sehr dynamisch- gegen Ende lässt sie Nyma den Vortritt.
In den letzten Tagen haben wir unsere Läufe mal abseits der gewohnten Strecken gemacht, da hier leider immer noch " geknallt" wird.
Die Damen haben eigentlich keinen Stress damit, aber zur Vorsicht bleiben sie lieber an der Schleppleine.
   



   1      2      3     4        weiter >>



Zurück zum Seiteninhalt